Go to Top

Werkstoff und Ursprung

Werkstoff für modernes Leben

Zink ist eines der häufigsten, natürlichen Elemente in der Erdkruste. Es zählt zu den lebenswichtigen Spurenelementen: Jeder Mensch benötigt täglich 10 bis 15 mgm Zink pro Tag, um gesund zu bleiben. Durch eine ausgewogene Ernährung wird dieser Bedarf hierzulande gedeckt. Weltweit leiden jedoch fast zwei Drittel der Bevölkerung an Zinkmangel. Auch für Tiere und Pflanzen ist Zink ein lebenswichtiges Spurenelement.

In seiner metallischen Form ist Zink ein wertvoller Werkstoff, der beispielsweise in der Bauindustrie, der Architektur, der Automobilproduktion sowie im Maschinenbau eingesetzt wird. Das wichtigste Einsatzgebiet von Zink ist der Korrosionsschutz für Stahl durch Verzinken. Außerdem wird Zink als Blech, als Gussteil und als Legierungselement für Messing eingesetzt.

Als Zinkoxid, -chlorid oder -pulver wird Zink in der chemischen und pharmazeutischen Industrie verwendet.

Zink kann nach seinem Haupteinsatzbereich zu fast 100 % ohne Qualitätsverlust recycelt und wiederverwendet und zu weiteren hochwertigen Produkten verarbeitet werden. Zink wird nicht verbraucht, sondern gebraucht.

Zink ist ein bläulich-weißes, Basismetall, das recht duktil und somit leicht verformbar ist. Bei Temperaturen unter 10 °C und oberhalb von 200 °C ist es eher spröde. Durch die Legierung mit anderen Metallen können die Verformungs- und Gießeigenschaften an die jeweilige Produkte und Prozesse angepasst werden. Zink kristallisiert in einer hexagonal-dichtesten Kugelpackung.

Ursprung in der Natur


Zink ist in Form von Erzen in der Erdkruste mit einem durchschnittlichen Gehalt von 70 mg/kg enthalten. Das entspricht einem Anteil in der Erdkruste von 0,007 %. Verwitterung und Abtragung von Gestein, Böden und Sedimenten durch Wind und Wasser bringen kleine Zinkmengen auf natürliche Weise in Umlauf. Zink wird von Lebewesen und Pflanzen als Spurenelement oder Spurennährstoff aufgenommen, verwertet und wieder ausgeschieden. In Wasser, Luft und Boden stellt sich auf diese Weise eine natürliche Zinkkonzentration ein, die je nach Ort und Lage sehr unterschiedlich sein kann.

image_print
Share this...
Initiative ZINK